The Inner Game of Tennis – Timothy Gallwey

inner game of tennis - timothy gallwayThe Inner Game of Tennis von Timothy A. Gallwey (auch auf deutsch erhältlich)

Jedes Spiel besteht aus zwei Teilen: einem äußeren und einem inneren. Beim äußeren Spiel geht es um technische Vervollkommnung, bei Slice, Topspin, Aufschlag und dem Stellungsspiel. Beim inneren Spiel setzen wir uns auseinander mit Konzentrationsschwäche, Nervosität, Selbstzweifeln und Selbstkritik. Die Siege im inneren Spiel bringen wertvollen Gewinn in puncto Spielfreude, der wesentlich zu späteren Erfolgen beiträgt – auf dem Tennisplatz wie im Leben. Timothy Gallwey zeigt, wie wir das innere Spiel meistern und dadurch unsere Ressourcen optimal nutzen können.

Kurzbeschreibung

Dieses Buch hat mir sehr in meinen ersten Jahren beim Kickern geholfen. Es war das erste Buch, welches ich zu dem Thema der inneren oder mentalen Seite von Sport gelesen habe und ein sehr guter Einstieg.

Das Buch ist, wie der Titel schon vermuten lässt, für den Tennissport geschrieben. Allerdings lassen sich fast alle Konzepte und Inhalte mit wenigen Ausnahmen auf Tischfußball übertragen. Die im Buch beschriebene innere Seite steckt schließlich in jedem Sport.

Zum Inhalt sei gesagt, dass es sich weniger mit konkreten sportlichen Strategien und Taktiken auseinandersetzt. Vielmehr beschreibt es auf anschauliche Weise, wie der menschliche Körper und Kopf mit- und gegeneinander arbeiten, wenn man versucht Sportarten und Techniken zu erlernen. Es geht auf verschiedene mentale Probleme ein, die wahrscheinlich jeder hat und es hilft einem dabei, sie zu überwinden. The Inner Game of Tennis ist daher bestens geeignet, um das eigene Spiel zu verbessern und ein genereller Verständnis zu entwickeln, was alles hinter Tischfußball stecken kann.

Winning Ugly – Brad Gilbert

winning ugly - brad gilbertWinning Ugly von Brad Gilbert (auch auf deutsch erhältlich)

Boris Becker, John McEnroe, Jimmy Connors – er hat sie alle geschlagen. Brad Gilbert war nicht erfolgreich, weil er über geniale Schläge verfügte. Der Kalifornier besiegte die besten Spieler der Welt, weil er wie kaum ein anderer die Psychologie des Tennis versteht und sie zu nutzen wußte.
„Winning Ugly erklärt Brads Formel für erfolgreiches Tennisspiel. Er hat die mentalen Aspekte des Tennis besser als alle begriffen, die ich jemals getroffen habe.“ (Andre Agassi)

Kurzberschreibung

Winning Ugly ist meiner Meinung nach einer der Klassiker, wenn es um Taktik und Sportpsychologie geht. Im Kern dreht es sich um den Tennissport, deshalb sind manche Passagen auch nicht eins zu eins auf Tischfußball übertragbar. Allerdings haben Tennis und Tischfußball meiner Ansicht nach viele Parallelen. Es ist kein Kontaktsport bzw. kommt man mit dem Gegner nicht in Berührung und doch spielt man unmittelbar mit oder gegen den Gegner.

In dem Buch verrät Brad Gilbert, worauf es seiner Meinung nach im Wesentlichen beim Sport ankommt. Er gibt viele nützliche Hinweise, Techniken und Strategien, wie er sich auf seine Spiele vorbereitet hat. Als aktiver Spieler hat er es damit geschafft, mit seinen begrenzten technischen Möglichkeiten eine durchaus erfolgreiche Karriere aufzubauen. Danach verhalf er dem technisch hoch begabten „Naturtalent“ Andre Agassi zu mentaler Stabilität und vielen Erfolgen in dessen Karriere, welche ohne ihn wahrscheinlich nicht möglich gewesen wären.

Für mich ist Winning Ugly deshalb fast schon Pflichtlektüre, wenn es um Kickern geht.